• Jetzt Newsletter abonnieren und 5 Euro-Gutschein erhalten

Erste "Tor des Monats"-Münze

Am 28. März 1971 erzielte Jahn Spieler Gerhard Faltermeier im Spiel gegen den VfR Mannheim das erste „Tor des Monats“ im Rahmen der Wahl bei der ARD-Sportschau. Die Goldmünze des „Tor des Monats“ im März 1971 befindet sich im Besitz der Familie Faltermeier.

Zur Feier des 50-jährigen Jubiläums des Treffers hat sich der SSV Jahn zusammen mit der ARD-Sportschau eine besondere Aktion einfallen lassen: Die Person, die zum Ende der Versteigerung das Höchstgebot abgegeben hat, erhält eine mustergültige Replik für die Dauer der Leihe der einzigartigen Münze. Das Originalstück wandert nach Absprache mit den Angehörigen des bereits verstorbenen Gerd Faltermeier ins deutsche Fußballmuseum nach Dortmund.

Hier könnt Ihr Euch bei der ARD-Sportschau das Tor von Gerd Faltermeier noch einmal anschauen. Sein Treffer zum 2:0 am 28.03.1971 im Spiel gegen den VfR Mannheim wurde von den Zuschauern der Sportschau zum ersten Tor des Monats überhaupt gekürt.

Der Erlös der Auktion wird zu 100% an zwei soziale Einrichtungen gespendet. Die eine Hälfte der finalen Summe gehen an das Projekt „Von wegen Down“. Die Selbsthilfegruppe, die sich vor allem für die Akzeptanz von Kindern mit Trisomie 21 einsetzt, konnte einst eigens die traditionsreiche Abstimmung für sich entscheiden. Michael Freudlsperger, der selbst am Down-Syndrom leidet und dessen Eltern Mitglieder der Vereinigung sind, schoss im März 2015 das „Tor des Monats“ bei der ARD-Sportschau. Die andere Hälfte des Auktionserlöses wird dem Team Bananenflanke e.V. zu Gute kommen. Das innovative Fußballprojekt ist bereits seit mehreren Jahren Kooperationspartner der Jahn Sozialinitiative „Brücken für Regensburg“. Die „Bananenflankenliga“ ermöglicht unter dem Motto „Fußball kennt keine Grenzen“ Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung, unter professionellen Bedingungen ihrem liebsten Hobby Fußball nachzugehen.

 

Auktionsbedingungen:

  • Der Höchstbietende wird mit Bezahlung des Preises seines Höchstgebotes sowie der Unterzeichnung des Leihvertrages mit dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund (DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum gGmbH) Eigentümer der Original-Münze
  • Als künftiger Eigentümer verpflichtet sich der Höchstbietende, die originale Münze als Leihgabe dem Deutschen Fußballmuseum in Dortmund (DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum gGmbH; Leihdauer in der Regel 10 Jahre) zu Verfügung zu stellen und erhält im Gegenzug eine Replik der Original-Münze
  • 100% der Erlöse werden an zwei soziale Einrichtungen gespendet.
62
beendet
24.03.2021 12:03:32
04.04.2021 21:00:00

1,00
5.200,00

10
58
Scroll To TopScroll To Top